Intensive Auseinandersetzung und Entwicklung von Handlungsoptionen

Meine Workshops und Trainings ermöglichen intensive Auseinandersetzung mit Themen rund um Gender und Diversity. Meine Konzepte sind nicht standardisiert, d.h. ich gestalte die inhaltlichen Schwerpunkte passend zum Bedarf meiner Auftraggeber*innen und Teilnehmenden. Gerne berate ich Sie dabei, ob beispielsweise ein Training eher breit sensibilisieren oder besonders spezifische Handlungskompetenzen vermitteln soll. Ich verfüge über ein breites Methodenrepertoire und lege Wert auf eine Fehlerfreundlichkeit und einen wertschätzenden Umgang miteinander.

 

Mögliche Themen


Referenzen (Auswahl)

  • Freie Universität Berlin
  • Humboldt Universität zu Berlin
  • Universität Bremen, Fachbereich Rechtswissenschaft
  • Universität Düsseldorf, Zentrum Studium Universale
  • Universität Frankfurt a.M., FB Gesellschaftswissenschaften
  • Universität Frankfurt a.M., Mentoring für Studierende mit Migrationshintergrund (MIGMENTO)
  • Universität Koblenz
  • Universität Magdeburg
  • Netzwerk Studienqualität Brandenburg
  • Verband alleinerziehender Väter und Mütter (VAMV)
  • Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e.V.
  • interkulturelles netzwerk e.V.
  • Arbeitskreis „Geschlechtersensible Jungen- und Mädchenarbeit“ Hellersdorf-Marzahn
  • Arbeit und Leben (DGB/VHS), LAG Berlin
  • Arbeit und Leben (DGB/VHS), LAG Hamburg
  • DGB-Jugendbildungsstätte Flecken-Zechlin
  • ver.di-Jugendbildungsstätte Konradshöhe e.V.
  • interkulturelles netzwerk e.V.